Aktuelle Informationen aus dem AWO Regionalverband Mitte-West-Thüringen in Zeiten der Corona-Pandemie

12. JUNI 2020

LEONARDO-Schule Jena: Klassen 1 bis 6 kommen wieder jeden Tag in die Schule

An der Freien Ganztagsschule LEONARDO kommen alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 6 ab kommenden Montag (15. Juni) wieder jeden Tag zum Unterricht. Jede Stammgruppe hat bis mindestens Mittag Unterricht. Lediglich die Freiarbeitsstunden bleiben noch eingeschränkt und der Sportunterricht fällt noch bis zum Schuljahresende aus. Darüber hinaus werden die Kinder jahrgangsdifferenziert zwischen 8 und 10,5 Stunden pro Tag im Schulhort betreut.

„In den letzten Wochen war diese umfangreiche pädagogische Begleitung und Betreuung wegen des notwendigen Wechselwochenmodells immer nur der Hälfte der Stammgruppen sowie den Kindern in der Notbetreuung vergönnt. Umso mehr freuen wir uns, dass sich nun wieder alle Kinder täglich treffen und gemeinsam lernen können. Gerade für die Kinder ist die soziale Interaktion immens wichtig. Natürlich erleichtert diese weitgehende Regelung auch den Eltern die Organisation privater und dienstlicher Belange“, zeigt sich Schulleiter Sebastian Pester erfreut.

20. Mai 2020

Aufnahme eingeschränkter Regelbetrieb in den Kindergärten

Die Aufnahme des sogenannten eingeschränkten Regelbetriebes wird wie folgt umgesetzt

  • Ab dem 25. Mai 2020 für die Kindergärten in  Mühlhausen, Dachwig und Neunheiligen
  • Ab dem 02. Juni 2020 für die Kindergärten in Jena, Bad Berka, Weimar, Bad Langensalza, Großvargula, Obermehler, Schlotheim und der VG Bad Tennstedt

Wie dieser in den einzelnen Einrichtungen konkret organisiert werden kann, hängt von deren räumlichen und personellen Gegebenheiten ab. Grundsätzlich wird die Betreuung gemäß den Vorgaben des Freistaats Thüringens zur Hygiene in beständigen Gruppen und in fest zugewiesenen Gruppenräumen erfolgen; das heißt, es wird sowohl bei den Kindern als auch im Betreuungspersonal der verschiedenen Gruppen keinen Wechsel geben, um eine Durchmischung zu vermeiden. Gruppenoffene Arbeit sowie gruppenübergreifende Aktivitäten werden nicht stattfinden. Die spezifischen Konzepte der Einrichtungen können daher bis auf Weiteres nicht in gewohnter Form umgesetzt werden.

Nach diesen aktuellen Vorgaben können wir im AWO Regionalverband Mitte-West Thüringen e.V. allen Familien einen täglichen Kindergartenbesuch im Umfang von mindestens 8 Stunden ermöglichen. Wöchentlich wird über die Einrichtungen eine Bedarfsabfrage erfolgen, um die konkreten bedarfsgerechten Betreuungszeiten für die festen Gruppen festzulegen. Unsere Elternbeiräte sind dabei eng einbezogen. Sollten sich die Bedingungen des Landes verändern, werden wir gemeinsam die Betreuungsmodelle neu beraten.

15.Mai 2020

Mittagessen to go ab 18.05.2020

Ab Montag, den 18.05.2020 startet der AWO Regionalverband das Angebot  „Mittagessen to go“.

Für Familien, deren Kinder derzeit nicht den Kindergarten besuchen können, wird für ihre Kinder und auf Wunsch für die gesamte Familie ein warmes Mittagessen zur Abholung ermöglicht. Das Angebot wird zunächst in ausgewählten Kindergärten (Kiga Wirbelwind in Jena, Kiga Sonnenschein in Weimar und Kiga Spatzennest in  Bad Langensalza) probeweise an den Start gebracht und zügig ausgebaut.
Die Anmeldung können Sie direkt über die die jeweilige Einrichtung und zum gewohnten Preis vornehmen.

Wir hoffen, damit einen kleinen Beitrag zur Entlastung der Familien leisten zu können!

14.Mai 2020

Erweiterung der Notbetreuung in den Kindergärten ab 18.05.2020

Die Corona-Verordnung des Freistaats Thüringen wurde zum 12.05.2020 veröffentlicht. Darin enthalten ist auch die Aufnahme des sogenannten eingeschränkten Regelbetriebes in den Kindergärten. Die Betreuung muss weiterhin unter Anwendung von Schutzmaßnahmen gemäß Bundesinfektionsschutzgesetz erfolgen.

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport gibt dabei den Landkreisen und kreisfreien Städten die Möglichkeit, in eigener Verantwortung ab dem 18. Mai schrittweise bis zum 15. Juni alle Kindereinrichtungen auf einen eingeschränkten Regelbetrieb umzustellen. Zur Definition und zum zulässigen Rahmen eines eingeschränkten Regelbetriebs gibt es seitens des Ministeriums ein gestern veröffentlichtes Hygiene- und Betreuungskonzept, welches Vorgaben zur räumlichen und personellen Organisation verbindlich regelt. Die konkrete Ausgestaltung und noch offene Fragen werden aktuell zwischen den Kommunen und dem Ministerium verhandelt.

Aufgrund der Notwendigkeit einer angemessenen Vorbereitung unserer Kindergärten auf einen noch zu definierenden eingeschränkten Regelbetrieb haben wir uns mit den zuständigen Kommunen darauf verständigt, zunächst in der kommenden Woche die Notbetreuung erweitert fortzusetzen. Ab Montag den 18.05.2020 können wir daher alle Vorschulkinder und deren Geschwister sowie die Kinder weiterer berechtigten Gruppen gemäß Information des Ministeriums in unseren Kindergärten aufnehmen.

Hier finden Sie die erweiterten Kriterien und das Antragsformular für die Notbetreuung ab dem 18.05.2020.

In Abstimmung mit den Stadt- und Gemeindeverwaltungen werden wir die kommenden Tage intensiv nutzen, um nach Maßgabe der räumlichen und personellen Möglichkeiten des jeweiligen Kindergartens den weiteren Rahmen der Betreuung zu klären und den eingeschränkten Regelbetrieb vorbereiten zu können.

 

Bei Fragen wenden Sie sich gern vertrauensvoll an Ihre Einrichtungsleitung.

08. Mai 2020

Stellungnahme des Thüringen Bündnis für Qualität in der Kindertagesbetreuung

Die strengen Corona-Regeln werden in Thüringen gelockert. Kindertageseinrichtungen werden bei politischen Entscheidungen, u.a. hinsichtlich Kinderschutz und  Entlastungsmöglichkeiten für Berufstätige vernachlässigt.

Das Thüringer Bündnis für Qualität in der Kinderbetreuung, in dem der AWO Regionalverband Mitte-West-Thüringen e.V. Partner ist, regt eine öffentliche Diskussion über Gleichbehandlung aller Kindertageseinrichtungen mit kreativen und flexiblen Lösungen für eine schrittweise Öffnung der Kitas an. Die Kitas sind nicht als Orte der Notbetreuung anzusehen, sondern als Orte von Bildung, Erziehung und Betreuung durch professionelle Fachkräfte.

Die ausführliche Stellungnahme des Thüringer Bündnis für Qualität in der Kindertagesbetreuung finden Sie hier.

Erweiterung der Notbetreuung ab Mai

Die Landesregierung hat eine schrittweise Öffnung der Kindergärten beschlossen.

Ab den 18.5.2020 erfolgt ein nächster Erweiterungsschritt bei der Notbetreuung: Zusätzlich können ab dann alle Vorschulkinder und ihre Geschwister in die Notbetreuung aufgenommen werden, unabhängig davon, ob ihre Eltern zum definierten Berechtigtenkreis gehören.

Ab den  2.6.2020 erfolgt dann in den Thüringer Kindergärten ein schrittweiser Einstieg in den eingeschränkten Regelbetrieb.

Nähere Informationen erhalten Sie hier.

06. Mai 2020

Homeschooling-Unterstützung

Ab Montag den 11.05.20 bietet der AWO Regionalverband Mitte-West-Thüringen e.V.  im Bürgerzentrum Weimar Nord ꟷ Schulze-Delitzsch-Str. 1, 99427 Weimar ꟷ   eine  kostenfreie Lernbegleitung für Schüler*innen der Klassenstufe 1 – 10  an. Diese wird durch Ehrenamtliche realisiert.
Wir freuen uns Ihnen und Ihren Kindern eine Unterstützung zu leisten. Kontaktieren Sie uns:

Ansprechpartner: Frau Ilskens und Frau Langhof
Telefon: 036454 469 269  (08.00 Uhr – 15.00 Uhr)
Mail: coronahilfeweimar@awo-mittewest-thueringen.de

04.Mai 2020

Lockerungen ab 04.05.2020

Hier finden Sie die die beschlossenen weiteren Lockerungen der Landesregierung, die ab 04.05.2020 in Thüringen gelten.

24.April 2020

Aktualisierung der Regelungen über Schließung, Notbetreuung und Beitragserhebung in den Kindergärten

Mit Beschluss des Kabinetts der Thüringer Landesregierung vom 15. April 2020 wird die Schließung der Kindergärten voraussichtlich bis mindestens Mai andauern.  Für Familien, die in der sogenannten kritischen Infrastruktur tätig sind bzw. unter die berechtigten  Personengruppen fallen, können wir auch weiterhin eine Notbetreuung in kleinen Gruppen anbieten. Sie finden hier die erweiterten Kriterien der Notbetreuung ab dem 27.04.2020 sowie das entsprechende Antragsformular.

Das Land Thüringen wird für die Dauer der Schließzeit die Kosten für die Kindergartenbeiträge für die Familien übernehmen, die eine Notbetreuung ihrer Kinder nicht in Anspruch nehmen können. Das entsprechende Gesetz soll voraussichtlich Mitte Mai beschlossen werden. Bei einer  Anmeldung für die Notbetreuung werden Beiträge weiter in normaler Höhe erhoben. Sollte die Anmeldung anteilig für einen Monat erfolgt sein, so wird der Beitrag auch anteilig berechnet.

Hinweis: Die notwendigen Änderungen veranlasst unsere Buchhaltung automatisch. Sie brauchen nichts weiter zu tun. Bitte beachten Sie, dass unser Beitragseinzug rückwirkend für den Vormonat erfolgt. Die für den Zeitraum der Schließung im März bereits Mitte April eingezogenen Entgelte werden nach Ende der Schließzeit verrechnet.

23. April 2020

Mund- und Nasenbedeckungspflicht in Thüringen

Ab dem 24. April müssen bei Einkäufen und im öffentlichen Nahverkehr Mund und Nase bedeckt sein. Für Kinder bis 6 Jahre gilt dies nicht. Im öffentlichen Raum etwa beim Spazierengehen muss keine Maske getragen werden. Als Maske ist eine selbstgenähte Behelfsmaske, gekaufte Einwegmaske oder auch ein Tuch oder ein Schal zulässig.

Hier finden Sie Nähanleitungen für selbstgenähte Behelfsmasken, so wie Tipps zum hygienischen Umgang mit diesen.

Mehr zur Mund- und Nasebedeckungspflicht in Thüringen erfahren Sie hier.

Öffnung der Beratungsstellen

Ab dem 27.04.2020 öffnen unsere Beratungsstellen unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen für den persönlichen Klientenkontakt. Für persönliche Beratungen nehmen Sie bitte vorab zu den Beratungsstellen Kontakt auf um einen Termin zu vereinbaren.
Wir bitten Sie Anfragen bzw. Anliegen, die per Telefon oder Mail beantwortet werden können, in dieser Form an unsere Mitarbeiter*innen der Beratungsstellen zu richten. Dies schützt Sie und andere!

21. April 2020

Schrittweise Öffnung der Schulen

Unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen wird eine stufenweise Öffnung des Schulunterrichts wie folgt umgesetzt:

  • Ab 27. April 2020 beginnt der Präsenzunterricht für Abiturient*innen.
    Hier finden Sie die Abiturprüfungstermine.
  • Ab 4. Mai 2020 beginnt der Präsenzunterricht für Abschlussklassen mit dem Ziel Hauptschulabschluss und Qualifizierender Hauptschulabschluss; Realschulabschluss und besonderer Leistungsfeststellung.
  • Ab 7. Mai 2020 beginnt der Präsenzunterricht für Schüler*innen aller Jahrgangsstufen mit besonderem Unterstützungsbedarf.
  • Ab 11. Mai 2020 beginnt der Präsenzunterricht für die Schüler*innen der 4. Klassen.

Über die weiteren Schritte zur Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts wird nach dem 30. April 2020 entschieden. Ein regulärer Hortbetrieb findet bis auf weiteres nicht statt.

Notbetreuung in den Kindergärten

Die Notbetreuung wird ab dem 27. April 2020 schrittweise für bestimmte Bedarfs- und Berufsgruppen erweitert. Sie steht zusätzlich offen für die Kinder:

  • von erwerbstätigen Alleinerziehenden;
  • von Mitarbeiter*innen der Bundesagentur für Arbeit, der Jobcenter und der Sozialämter sowie der Thüringer Landesaufbaubank – sofern diese Beschäftigten für die Bewältigung der Coronakrise erforderlich sind;
  • des pädagogischen Personals der Schulen und Kindertageseinrichtungen;
  • von Auszubildenden und Schüler*innen; sowie von Umschüler*innen, die vor einer Prüfung stehen.

Die maximale Gruppengröße für die Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen und Schulen wird angepasst und ab dem 27. April 2020 auf zehn Kinder pro Gruppe bzw. Klasse oder Kurs beschränkt.

Ab dem 11. Mai 2020 erfolgt eine weitere Öffnung der Notbetreuung, soweit es die Entwicklung des Infektionsgeschehens und die personellen und räumlichen Ressourcen in der jeweiligen Einrichtung der Kindertagesbetreuung bzw. Schule erlauben.

Nähere Informationen zur schrittweisen Öffnung der Schulen und Kindergärten erhalten Sie hier.

20. April 2020

Schrittweise Öffnung der Kindergärten

Laut Beschluss des Thüringer Kabinetts werden im Mai 2020 die Kindergärten schrittweise geöffnet. Wir informieren Sie rechtzeitig wie und wann die Öffnung Ihres Kindergartens erfolgt.

Hier erhalten Sie nähere Informationen zum weiteren Verfahren zur Schließung von Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege in Thüringen.

Hotline bei psychischen Belastungen rund um Corona

Ab heute startet die Hotline bei psychischen Belastungen rund um Corona.
Unter der Telefonnummer  03641 / 9390466 beraten von Montag bis Freitag jeweils von 14.00 - 18.00 Uhr Mitarbeiter aus der Klinik für Psychiatrie, den Beratungsstellen und der Stadtverwaltung und vermitteln bei Bedarf weiter in die aktuell verfügbaren Angebote.

18. April 2020

Hier finden Sie die näheren Informationen bezüglich Thüringer Verordnung zur Verlängerung und Änderung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 vom 18. April 2020

17. April 2020

Jugendzentrum Hugo 

Die Mitarbeiter*innen der Jugendarbeit in Winzerla sind auch in der aktuellen Situation aktiv und arbeiten mit verschiedenen Akteuren, u.a. mit dem Team des Jugendzentrums Hugo.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16. April 2020

Medieninformation der Landesregierung Thüringen

Thüringen wird ab dem 27. April 2020 den Präsenzunterricht für einzelne Schülergruppen wieder aufnehmen. Dies beginnt mit der Vorbereitung der Abiturientinnen und Abiturienten auf ihre Prüfungen. Ab dem 4. Mai 2020 folgen die Abschlussklassen der Grundschulen, Regelschulen, Gemeinschaftsschulen und Berufsbildenden Schulen sowie die Abschlüsse der Förderschulen. Bis zum 2. Juni 2020 werden alle Schulen Präsenzunterricht in verschiedenen Varianten anbieten.
Hier finden Sie weitere Verfahren zur Schulschließung und vorläufige Abiturprüfungstermine.

Auch die Kindertagesbetreuung wird im Mai 2020 schrittweise wieder geöffnet. Wir werden umgehend informieren, sobald uns die angekündigten frühzeitigen Informationen vorliegen.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier

09. April 2020

Hygienemaßnahmen – Behelfsmasken

Anlässlich der stufenweisen Einführung  der Pflicht zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes seitens der Stadt Jena ab 02.04.2020, informieren wir Sie mit einem Informationsblatt über den Umgang und die Hygienemaßnahmen mit Behelfsmasken.

Weiterhin können Sie sich ein Podcast über den richtigen Umgang mit Hygienemasken von Sylvia Sänger, die seit vielen Jahren mit IKOS zusammenarbeitet, anhören.

 

 

08. April

Familienberatungsstelle

Die Familienberatungsstelle bietet zu Ostern eine telefonische Krisensprechstunde an.

Telefonnummer: 0151-57 34 72 74

Freitag bis Montag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

 

06. April 2020

Kindergartenpakt

Zum 03.04.2020 wurde zwischen dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, dem Thüringischen Landkreistag, dem Gemeinde- und Städtebund Thüringen und der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen, der auch die AWO angehört, ein „Kindergartenpakt zur finanziellen Abfederung der Schließungen von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung wegen der COVID19-Pandemie“ geschlossen.

Wir informieren Sie durch die beigefügte Pressemitteilung über die Positionierung des AWO Regionalverbands Mitte-West-Thüringen e.V.

04. April 2020

FGS Leonardo

Die Schüler*innen der Freien Ganztagsschule Leonardo wurden beim Homeschooling nicht allein gelassen. Die Aufgaben erhielten Sie online. Bei Rückfragen zu Lerninhalten konnten sich die Schüler*innen täglich in einer Lehrersprechstunde erkundigen. Zusätzlich wurde ein digitaler Morgenkreis in 2 Klassen angeboten, um weiterhin die Bindung zu den Schülern aufrecht zu erhalten.

Pünktlich zum Beginn der Osterferien erhalten alle „Leonardos“ einen neuen Newsletter.
Er enthält jede Menge wichtige und nützliche Informationen.

03. April 2020

Coronahilfe Weimar und  Weimarer Land

Der AWO Regionalverband Mitte-West-Thüringen kooperiert bereits mit dem Edeka Foodservice in Weimar. Ab Montag den 06.04.2020 wird eine weitere Kooperation für das Weimarer Land mit dem Edeka Markt Büto in Bad Berka  angeboten. Wir organisieren gern kostenfrei und ehrenamtlich Ihren Einkauf.
Wenden Sie sich an uns unter  036454 469 269 (Montag bis Freitag von 08.00 - 15.00 Uhr) oder per Mail an coronahilfeweimar@awo-mittewest-thueringen.de.
Gern können Sie auch Ihre Einkaufsliste direkt an den Edeka-Markt Büto unter 036458 486990 von Montag bis Dienstag (11.00 - 15.00 Uhr) durchgeben. Die Einkäufe werden Donnerstag bis Freitag ausgeliefert.

 

01. April 2020

Wohnberatungsstelle für Senioren in Jena

Frau Voigt steht für telefonische Beratungen unter der Telefonnummer 03641 50 75 08
oder per E-Mail zur Verfügung: kontakt@wohnberatung-jena.de

Regelung zu Kita-Gebühren

Das Thüringer Bildungsministerium, die kommunalen Spitzenverbände und die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen haben sich auf einen sogenannten Kita-Pakt geeinigt: Die Verantwortlichen der Thüringer Landesregierung haben am 24.03.2020 geregelt, dass der Freistaat mit Wirkung ab 1.4.2020 die Kosten der Kita-Betreuung für diejenigen Eltern übernimmt, die eine Notbetreuung ihrer Kinder nicht in Anspruch nehmen können.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Elternbriefen zu den verschiedenen Regionen: 

Elternbrief Jena
Elternbrief UHK-Dachwig
Elternbrief Weimar
Elternbrief Weimarer Land

Achtung: Die Elternbeiträge für die Kindergärten werden rückwirkend abgebucht.

31. März 2020

Jena führt Maskenpflicht für Einkäufe ein

In etwa einer Woche soll in Jena eine Maskenpflicht für Einkäufe gelten. Beim Betreten von Geschäften, im Nahverkehr und überall dort, wo Mindestabstände nicht eingehalten werden können, sollen künftig Mundschutze getragen werden − zum Schutz von uns allen. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

30. März 2020

Jugendzentrum Grenzenlos mit digitalem Angebot

Das Jugendzentrum Grenzenlos hat ein digitales Angebot für Kinder und Jugendliche eingerichtet. Ab heute kann man den Discord Server nutzen (https://discord.gg/tPHyqe). Außerdem kann man über Instagram (jz_grenzenlos) mit Grenzenlos kommunizieren, dort werden auch Livestreams gestartet. Auch telefonisch und per WhatsApp ist das Team erreichbar: 0160 99283931 (Mo bis Fr von 14 bis 16 Uhr, für Eltern Di und Do 10 bis 11 Uhr).

FDMI Weimar berät per Videokonferenz

Der Fachdienst für Migration und Integration Weimar bietet ab jetzt eine Online-Beratung an: 

Sprechzeiten:

Dienstag: 10–12 Uhr, 14–16.30 Uhr
Mittwoch: 10–12 Uhr, 14–16.30 Uhr
Donnerstag: 10–12 Uhr, 14–16.30 Uhr

Genutzt wird die App "Zoom". Diese kann kostenlos mit jedem Computer und Smartphone genutzt werden. Hier geht es zur Anleitung in mehreren Sprachen.

27. März 2020

Kita-Pakt

Das Thüringer Bildungsministerium, die kommunalen Spitzenverbände und die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen haben sich auf einen sogenannten Kita-Pakt geeinigt.
Die Verantwortlichen der Thüringer Landesregierung haben am 24.03.2020 geregelt, dass der Freistaat mit Wirkung ab 1.4.2020 die Kosten der Kita-Betreuung für diejenigen Eltern übernimmt, die eine Notbetreuung ihrer Kinder nicht in Anspruch nehmen können. Soweit die für Ihren Kindergarten zuständige Kommune nichts anderes vorsieht, werden deshalb für den Monat April keine Elternbeiträge von uns eingezogen. Unsere Buchhaltung veranlasst die notwendigen Änderungen automatisch. Sie brauchen nichts weiter zu tun. Sollte die Schließung über den 19.04. hinaus angeordnet werden, muss die Situation und das weitere Verfahren neu bewertet werden.

 

26. März 2020

Aktualisierte Regelung für Notbetreuungsgruppen

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat eine Erweiterung der Notbetreuungsgruppen festgelegt.
Diese finden Sie hier.

AWO Schwangerschaftsberatungsstellen Bad Langensalza und Mühlhausen beraten telefonisch und per Videokonferenz

Unsere AWO Schwangerschafts- und Konfliktberatungsstellen haben auf eine telefonische Beratung und eine Beratung über Videokonferenz umgestellt. Die Anträge der Stiftung Hand in Hand zur finanziellen Unterstützung der Familien werden weiterhin bearbeitet.

Telefon Bad Langensalza: 03603 844567, E-Mail: skb.lsz@wo-mittewest-thueringen.de
Telefon Mühlhausen: 03601 8573022, E-Mail: skb.mhl@wo-mittewest-thueringen.de

AWO Familienberatungsstelle Jena berät telefonisch

Die AWO Familienberatungsstelle Jena ist weiterhin unter der Rufnummer 03641 309253 erreichbar. Sollten Sie uns nicht gleich telefonisch erreichen, können Sie gerne Ihre Nummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Wir melden uns umgehend bei Ihnen. Unsere Sprechzeiten sind Montag bis Freitag zwischen 9 und 14 Uhr, sowie nach Absprache.

25. März 2020

Eastside: Jugendarbeit über die Online-Plattform Discord

Auch in der Corona-Krise zusammen quatschen, zuhören, rumalbern, spielen oder abhängen: Das Internet macht`s möglich. Unser Jugendzentrum Eastside in Jena hat dafür die Online-Plattform Discord eingerichtet. Per App oder PC kann man hier interagieren und jede Menge Angebote wahrnehmen: eastsidejenaost.wordpress.com

Sorgentelefon eingerichtet

Stress mit der Familie, Sorgen wegen Corona: Wen der Schuh drückt, der findet bei unseren Jugendzentren immer ein offenes Ohr.

Das Eastside bietet auf Discord einen Sorgenraum zum Chatten und Austauschen. Telefonisch sind die Mitarbeiter Dienstag und Donnerstag von 12-14 Uhr unter 01515 68 77 658 erreichbar, per WhatsApp jederzeit ansprechbar.

Das Jugendzentrum Hugo ist von Montag bis Freitag zwischen 12 und 14 Uhr mobil erreichbar: 0152 27377462.

Jugendliche in Jena, die darüber hinaus Hilfe benötigen, finden hier die wichtigsten Nummern für den Notfall:

Notfallnummern

23. März 2020

Service-Hotline

Sie benötigen Rat oder Hilfe in der Corona-Krise?

Wenden Sie sich gern telefonisch an 036454 469 269 (Montag bis Freitag von 08.00 - 15.00 Uhr) oder per Mail an

Für die Stadt Jena und Umgebung:
coronahilfejena@awo-mittewest-thueringen.de

Für die Stadt Weimar und das Weimarer Land:
coronahilfeweimar@awo-mittewest-thueringen.de

Für den Unstrut-Hainich-Kreis und den Landkreis Sömmerda:
coronahilfeuhk@awo-mittewest-thueringen.de

Bitte haben Sie etwas Geduld − Ihre Anfrage wird auf jeden Fall beantwortet!

Solidarische Unterstützung in der Pflege

Jeder, der sich jetzt solidarisch engagieren möchte und nähen kann, den bitten wir, uns Mundschutze zu nähen.
Natürlich brauchen wir in der Pflege im Bedarfsfall besondere FFP2-Masken. Das wissen wir.
Doch schon jetzt nehmen wir unsere Verantwortung sehr ernst. Unsere Kund*innen und Mitarbeiter*innen sollen sich im Miteinander wohl und sicher fühlen.
Wir sind der Meinung: Jeder hat ein Recht auf Gesundheit.
Daher wollen wir für unsere ambulanten und stationären Einrichtungen viele bunte Mundschutze für unsere Mitarbeiter*innen nähen.
Wir freuen uns über Ihr ehrenamtliches Engagement. Die Masken nimmt unsere Bereichsleiterin für Pflege und Gesundheit, Diana Schmidt, gern entgegen.

20. März 2020

Jugendzentrum Hugo

Das Jugendzentrum Hugo bietet ab heute ein Livestreamingangebot an. Auf twitch.tv/jzhugo gibt es verschiedene Formate von Gaming, über Talks bis hin zu Kreativität. Montag bis Freitag von ca. 12-14 Uhr ist das Jugendzentrum Hugo live. Dazu gibt es einen Discordserver, damit Jugendliche, abseits der üblichen Kanäle, mit dem JZ Hugo in Kontakt treten können. Alle Angebote sind interaktiv und regen zum Mitmachen an. Weitere Angebote sind in Planung.

 

19. März 2020

Allgemeinverfügung Jena und UHK

Hier finden Sie die Allgemeinverfügung des UHK vom 19.03.2020  und Jena vom 18.03.2020

Beratungsstellen

Alle AWO Beratungsstellen stehen Ihnen sowohl telefonisch als auch per Mail zur Verfügung.

IKOS

Wir bieten ein Servicetelefon für Hilfsangebote, Selbsthilfemöglichkeiten und natürlich für Menschen, die einen aufmerksamen Zuhörer benötigen, an.

Sie erreichen IKOS unter 0171 5331502

Mo bis Do von 9.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr

Jugendzentrum Eastside

Das Jugendzentrum Eastside bietet Jugendlichen durch einen anonymen Chatroom verschiedene Angebote:

  • Chat-Café
  • gemeinsames Malen
  • gemeinsame Computer- und Videospiele
  • Pen & Paper

Jugendliche zwischen 12 und 22 Jahren sind herzlich eingeladen.

Mail: eastside@awo-mittewest-thüringen.de
Telefon: 03641 35 17 70

 

18. März 2020

Tagespflegen

Ab dem 18.03.2020 schließen alle Tagespflegen im Regionalverband. Die Versorgung der Tagespflegegäste wird durch die Zusammenarbeit mit dem ambulanten Pflegedienst sichergestellt. Gern steht Ihnen hier der bisher betreute Tagespflegedienst für Fragen zur Verfügung.

 

17. März 2020

Gebühren für Kindergärten und Hort

Bildungsminister Helmut Holter hat am Montag erklärt, dass die Eltern in Thüringen mit der Erstattung von Kindergarten- und Hortgebühren rechnen können. Für die Stadt Weimar ist bereits verbindlich, dass Elternbeiträge für den Zeitraum der Verfügung (16.03.2020-19.04.2020) nicht erhoben werden, es sei denn, das Kind wird in einer Notfallgruppe betreut. Zur weiteren Verfahrensweise informieren wir zeitnah.

https://www.thueringer-allgemeine.de/minister-eltern-in-thueringen-sollen-kita-beitraege-erstattet-bekommen-id228708863.html

Mehrsprachige Informationen zum Corona-Virus

Mehrsprachige Informationen zum Coronavirus finden Sie unter
For multilingual information about the corona virus, go to
Многоязычную информацию о коронавирусе можно найти по адресу
يمكن العثور على معلومات متعددة اللغات عن الفيروس التاجي في
Coronavirus hakkında çok dilli bilgi bulunabilir
Des informations multilingues sur le coronavirus peuvent être trouvées à

https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/amt-und-aufgaben/corona-virus-1730818
https://handbookgermany.de/de.html

 

16. März 2020

Veranstaltungen abgesagt

Alle Veranstaltungen des AWO Regionalverbandes Mitte-West-Thüringen e.V. bis einschließlich 15.05.2020 werden abgesagt. Der Regionalverband wird außerdem bis einschließlich 15.05.2020 nicht an Veranstaltungen anderer Träger teilnehmen. Betroffen sind:

  • 20. März – Aktion „TAG GEGEN RASSISMUS", Mühlhausen
  • 21. März – Flohmarkt, Jena
  • 21. März – Bildungsmesse, Mühlhausen
  • 23. April – Eröffnung Kindergarten Villa Lustig, Weimar
  • 26. April – Drei-Türme-Lauf, Bad Langensalza
  • 02. Mai – Markt der Möglichkeiten, Jena
  • 08. Mai – Röblinglauf, Mühlhausen
  • 17. Mai - Dein Tag im Paradies, Jena

Alle geplanten Mitgliederversammlungen sowie Fördervereinsgründungen finden bis einschließlich 15.05.2020 nicht statt.

Kinderbetreuung  für Menschen mit festgestelltem Bedarf

Jede Einrichtung stellt eine Notfallbetreuung für Kinder bis Jahrgangsstufe 6  für ausgewählte Bedarfsgruppen sicher. Dazu zählen Eltern, die im Gesundheitswesen, im Bereich der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie im Katastropenschutz tätig sind. Diese können gegen Vorlage eines formlosen Arbeitgebernachweises eine Notfallbetreuung in Anspruch nehmen.

Tagespflege für Senior*innen

Auch hier wird eine Notfallbetreuung für ausgewählte Bedarfsgruppen gewährleistet. Der tatsächliche Bedarf für die Tagespflegen wird im Moment noch ermittelt.

Beratungsstellen

Die Beratungsstellen werden eine Notberatung (telefonisch und per E-Mail) sicherstellen.

Betriebliches Gesundheitsmanagement und Betriebliches Eingliederungsmanagement

Alle Referententätigkeiten, Weiterbildungen und Einzelberatungen von Frau Dr. Steiner und Frau Dr. Oßwald-Irmer finden bis auf Weiteres nicht statt.

AWOCARENET GmbH

Kantine und Cafeteria im Seniorenzentrum „Am Paradies“ werden voraussichtlich bis 15.05.2020 geschlossen. Die Senior*innen im Service-Wohnen werden direkt beliefert. Die Essensversorgung erfolgt in Form von Folienschalen mit Deckel (Assietten).

13. März 2020

Hier finden Sie den Elternbrief des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport zur Schließung von Kindergärten und Schulen im Freistaat:

https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2020/2020-03-15_Kriterien_Notbetreuung_Elterninfo.pdf

Für Kinder, deren beide Eltern (oder allein erziehungsberechtigter Elternteil) in den aufgeführten Bereichen beschäftigt sind, wird eine Notbetreuung organisiert. Bitte wenden Sie sich hierzu und bei weiteren Fragen vertrauensvoll an die jeweilige Einrichtungsleitung Ihres Kindergartens in unserem Regionalverband bzw. unsere Freie Ganztagsschule Leonardo - Gemeinschaftsschule!

Wir werden Sie an dieser Stelle weiter informieren!

Herzlich,
Ihr AWO Regionalverband Mitte-West-Thüringen