FDMI Weimar

Fachdienst für Migration und Integration Apolda

Angebote für Einwanderer, Migranten & Flüchtlinge

Der Fachdienst für Migration und Integration (FDMI) des AWO Regionalverbandes Mitte-West-Thüringen e.V. richtet sich in erster Linie an Menschen, die neu nach Deutschland gekommen sind oder bereits seit Längerem in Deutschland leben und einen Bedarf an Integrationsberatung und -begleitung haben. Die Unterstützungs- und Beratungsangebote sind vielfältig und nach Altersgruppen gestaffelt.

  • Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE 27 < )
  • Migrationssensibles ambulant betreutes Wohnen
  • Flüchtlingsberatung
  • und andere migrationsspezifische Projekte 

Um die über 27-Jährigen kümmert sich die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) mit Anlaufstellen in Weimar und dem Weimarer Land. Der Fachdienst arbeitet in kommunalen Netzwerken mit und berät andere Einrichtungen zu Fragen der Migration, Integration und interkulturellen Öffnung.

Kontakt und Anfahrt

Teamleitung Fachdienst Migration und Integration Apolda
Harun Koyuncu



Adresse:
Lessingstraße 16
99510 Apolda

Telefon 03644−612 59 89
Telefax 03644−612 59 88
E-Mail fdmi.we@awo-mittewest-thueringen.de

 

Migrationsberatung für Erwachsene Zuwanderer (MBE 27 < )

Wir beraten und begleiten Menschen mit Migrationshintergrund ab 27 Jahren. Hier unterstützen wir in allen Lebenssituation zu Themen:

  • Alltägliche Probleme
  • bei Fragen zu Arbeit und sozialen Leistungen
  • zu aufenthaltsrechtlichen Fragen
  • Begleitung zu Behörden und Ärzten
  • Konflikten in der Familie
  • Begleitung der Integrationskurse


Wir arbeiten aktiv im kommunalen Netzwerk und wirken bei der interkulturellen Öffnung und Vernetzung der Regeldienste und anderer Einrichtungen mit.

Ansprechpartnerin:

Angelika Fritsche (Deutsch, Russisch, Englisch)
Tel.: 03644−612 59 89
E-Mail: a.fritsche@awo-mittewest-thueringen.de

Adresse:
Lessingstraße 16
99510 Apolda

Projekt Starke Bildung, starke Zukunft

Projekt Starke Bildung, starke Zukunft

Wir beraten junge Drittstaatsangehörige und ihre Eltern zu Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten. In den Beratungsstellen in Apolda, Jena, Rudolstadt und Weimar unterstützen wir bei folgenden Themen:

  • Bildungs- und Ausbildungswege
  • Frühkindliche Angebote, Schulsysteme, Schullandschaft, Ausbildungsformen
  • Übergänge Kita−Schule/ Schule−Schule/ Schule−Ausbildung bzw. Studium
  • Anmeldungen und Bewerbungen
  • Möglichkeiten der Ausbildungsförderung

Ansprechpartnerin:

Katarína Babincova (Deutsch, Slowakisch, Englisch)
Tel.:
03644−612 59 89
E-Mail:
k.babincova@awo-mittewest-thueringen.de

Adresse:
Lessingstraße 16
99510 Apolda

Ehrenamtsarbeit

Projekt Starke Bildung, starke Zukunft

Die Ehrenamtlichen unterstützen den Bildungserfolg bei der Begleitung junger Drittstaatsangehöriger und ihrer Eltern. Wir freuen uns über Interessierte, die sich engagieren wollen, zum Beispiel bei:

  • Deutschförderung, Tandems
  • Hausaufgabenunterstützung
  • Freizeitgestaltung
  • Begleitung zu Terminen

Eigene Ideen sind willkommen.

Wir bieten:

  • sprachliche Fortbildung
  • regelmäßige Netzwerktreffen
  • Workshops

Ansprechpartnerin: 

Katarína Babincova (Deutsch, Slowakisch, Englisch)
Tel.: 03644−612 59 89
E-Mail: k.babincova@awo-mittewest-thueringen.de

Adresse:
Lessingstraße 16
99510 Apolda


FAQ

1. Wer wird beraten?
Wir beraten alle Menschen, unabhängig von ihrer Nationalität, Religion oder Weltanschauung.

2. Was kostet die Beratung?
Unser Angebot ist kostenfrei.

3. Was passiert mit meinen Daten?
Wir unterliegen der Schweigepflicht.

4. Welche Sprachen werden im FDMI angeboten?
Deutsch, Englisch, Russisch, Arabisch … Sollten andere Sprachen nötig sein, können Sprachmittler zum Einsatz kommen.

Wir werden unterstützt durch: