Kita Kinderzeit

Kindergarten Kinderzeit

Jena

Geschichte
Der Kindergarten wurde im August 2009 als Erweiterung des AWO Kindergartens Schatzinsel gegründet, um dem wachsenden Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen bis 3 Jahren gerecht zu werden. Ursprünglich sollte er nur eine Interimslösung darstellen. Da der Bedarf an Kindergartenplätzen für jedes Alter jedoch nach wie vor sehr hoch in der Stadt Jena ist, hat sich der Kindergarten Kinderzeit als fester Bestandtteil im Stadtteil Jena Lobeda-Ost etabliert.

Unsere Kinder
Unseren Kindergarten besuchen Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr bis zur Einschulung. Maximal 95 Kinder werden in vier Bereichen betreut. Davon werden zwei Bereiche von Kindern im Alter von 0 bis etwa 2 Jahren besucht.

Unser Team
Wir sind ein junges und aufgeschlossenes Team ausgebildeter pädagogischer Fachkräfte, mit Qualifikationen als Erzieher*in, Heilerziehungspfleger*in oder Bachelor of Arts. Zu unserem Haus gehören außerdem eine Servicekraft und ein Hausmeister.

Unser Haus und unser Garten
Unser Kindergarten ist eingebettet in das Mehrgenerationenhaus „Wohnpark Lebenszeit”. Im benachbarten Gebäude befinden sich eine Tagespflege und ein Service-Wohnen für Senioren. Generationsübergreifende Begegnungen gehören hier zur täglichen Arbeit und bereiten Jung und Alt viel Freude.

Das Gebäude selbst wurde 2012 saniert. Der Kindergarten zog mit Beginn des Jahres 2013 in die hellen und kinderfreundlich gestalteten Räume ein. Jede Etage hat ihre eigene Farbe – gelb für die Sonne, grün für die Natur und blau für das Wasser. Jedem Bereich steht auch eine eigene (Kinder-)Küche zur Verfügung.

Im großzügigen Gartengelände können unsere Kinder toben, spielen und sich ausprobieren. Nestschaukel, Rutsche, Sandkasten und natürlich eine große Wiese mit Schatten spendenden Bäumen laden zu verschiedenen Aktivitäten ein. Auf unseren Hochbeeten können unsere Kinder Obst und Gemüse für ihr gesundes Frühstück anbauen.

Die Lage
Unsere Kita befindet sich im Wohngebiet Lobeda-Ost in Jena und ist mit der Straßenbahn über die Linien 3, 5, 34 und 35, Haltestelle »Richard-Sorge-Straße«, zu erreichen.

Kontakt und Anfahrt

Leiterin:
Anne Seils
(in Vertretung für Maria Gerlach)

Anne Seils

Adresse:
Rudolf-Breitscheid-Straße 2
07747 Jena


Telefon 03641 87 24 61-0
Telefax 03641 87 24 62-5
E-Mail kinderzeit@awo-mittewest-thueringen.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 6 − 17.30 Uhr

Angebote und Pädagogische Arbeit

Familienfreundlichkeit ist ein bedeutender Standortfaktor für uns als AWO Kindergarten. Die Zukunftsfähigkeit einer Region hängt davon ab, welches Lebensumfeld sie jungen Familien bieten kann.
Unsere pädagogische Arbeit ist darauf ausgerichtet, Kinder darin zu unterstützen, ihr Leben zu gestalten und die Gemeinschaft als schützende Atmosphäre zum Lernen und Ausprobieren zu erleben.

Unsere Schwerpunkte sind:

Bewegung in der Natur. Durch den täglichen Aufenthalt im Freien und genügend Bewegungs- und Spielmöglichkeiten können sich die Kinder frei entwickeln. Um die Kinder der Natur ein Stück näher zu bringen, haben wir einmal in der Woche einen spielzeugfreien Tag im Garten. Dadurch erleben sie die Natur und können ihre individuellen Erfahrungen machen.
Gesunde Ernährung. Wir legen in unserer Einrichtung sehr viel Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Deshalb hat bei uns jede Gruppe ein eigenes Beet, das Kinder und Erzieher*innen gemeinsam pflegen.
Arbeit in Projekten. Bei uns entwickeln die Kinder gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften kleine und große Projekte. Themen, die die Kinder beschäftigen, werden von den Erzieher*innen aufgegriffen und gemeinsam weiterentwickelt. Diese Projekte sind zeitlich nicht begrenzt und können situativ abgekürzt oder erweitert werden.

Das Fröbelkonzept

Unsere Arbeit richtet sich vor allem nach dem Konzept der Fröbel-Pädagogik.

Prinzipien:

  • das Spiel als das dem Wesen des kleinen Kindes gemäße Bildungs- und Erziehungsmittel
  • die Kita ist Einrichtung für Kinder aller Schichten und Religionen (Leitbild-konform)

Fröbels Bild vom Kind:

  • Bild von dem einem Erwachsenen ebenbürtigen Kind
  • das Kind hat ein Recht auf Bildung
  • das Kind soll mit Respekt behandelt werden
  • das Begreifen mit allen Sinnen erfahrbar machen
  • Spiel- und Beschäftigungsmaterial soll die eigenständige Bildungsleistung pädagogisch unterstützen

Bild vom Kindergarten:

  • Garten = Paradies, in dem ein Geschöpf behütet und unterstützt wird und zugleich auch Schöpfer sein kann
  • Kind als Akteur
  • Kindergarten ist ein Modell, das Arbeit, Familie und Kinderbetreuung verbindet
  • Bezugspersonen für Bildung und Erziehung in der frühen Kindheit sind sehr wichtig

Aktualität von Fröbel:

  • Fröbel hat das Bild des Kindes als Erster konzipiert, alle anderen pädagogischen Konzepte basieren darauf
  • Konzept der Unteilbarkeit von Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsaufgaben in der Kindergartenpädagogik
  • Bild des aktiven, forschenden und gemeinschaftlichen Kindes
  • das pädagogische Konzept von Fröbel entspricht dem wissenschaftlichen Ansatz des Thüringer Bildungsplans
  • das Konzept basiert auf der ganzheitlichen Förderung

Inhalte unserer Arbeit:

  • Beobachtung und Dokumentation der Entwicklung der Kinder, um weitere Bildungsangebote für das einzelne Kind oder die Gruppe planen zu können
  • regelmäßige Entwicklungsgespräche mit den Eltern
  • Gruppennachmittage
  • thematische Elternabende in Kooperation mit dem Kindergarten Schatzinsel
  • partnerschaftliche Elternarbeit: Beratung, Begleitung und Unterstützung bei der Erziehung der Kinder
  • gemeinsame Gestaltung von Festen und Feiern mit dem Kindergarten Schatzinsel und den Eltern
  • gegenseitige Besuche in Kindergarten und Kinderkrippe
  • Spiel-, Lern-, Musik- und Sportangebote sowie Angebote aus dem Jahreszeiten-Rhythmus
  • Tagesablauf orientiert sich an den Mahl- und Schlafzeiten sowie an den individuellen Bedürfnissen von Kleinkindern und deren Familien, z.B. zweite Schlafzeit, veränderte Hol- und Bringzeiten
Aktuelles

Einmal im Monat bieten wir einen Informations- und Austauschnachmittag mit einem Rundgang durch unser Haus an. Kommen Sie gern vorbei und lernen Sie unser Konzept und unsere Räumlichkeiten kennen!

Termine (jeweils 16.00 Uhr):

12.06.2019

10.07.2019

07.08.2019

11.09.2019

09.10.2019

13.11.2019

Bitte melden Sie sich vorher telefonisch oder persönlich bei uns an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Beitragsrechnung

Die Gebührensatzung der Stadt Jena legt fest, welchen Beitrag Sie für einen Platz in unserem AWO Kindergarten zahlen. Die monatlichen Kosten können Sie ganz einfach auf der Internetseite der Stadt Jena online berechnen. Die Gebühr richtet sich dabei nach der Anzahl Ihrer Kinder sowie nach Ihrem monatlichen Einkommen.

Zusätzlich entfällt noch ein Essensgeld in Höhe von 4,00€ pro Tag. Damit wird Ihr Kind optimal über den ganzen Kindergartentag mit Frühstück, Mittagessen, Vesper sowie Getränken versorgt.

Häufig gestellte Fragen

Wie bekommt man bei uns einen Platz?
Im ersten Schritt melden Sie Ihr Kind im Jenaer „Kitaportal“ online an. Sie können gerne auch vor Geburt Ihres Kindes oder mit der Anmeldung im Kitaportal einen Termin mit uns vereinbaren. So erhalten Sie vorab einen Eindruck vom Haus und von unserem Konzept und können entscheiden, ob Sie Ihr Kind bei uns anmelden möchten. Wenn wir zum gewünschten Aufnahmetag freie Kapazitäten haben, nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf und vereinbaren einen Termin zum Abschluss des Vertrags.

Wie sind unsere Öffnungs- und Schließzeiten ?
Wir haben jeden Tag von 6:00 bis 17:30 Uhr geöffnet. Wir haben keine Sommerschließzeiten. Schließtage werden mit dem Elternaktiv gemeinsam beschlossen. Brücken- und einzelne Schließtage werden spätestens Anfang November für das nächste Jahr schriftlich bekannt gegeben.

Wie viele Kinder sind in einem Bereich?
Beide Ü3-Bereiche werden jeweils von 32 Kindern und beide U3-Bereiche von jeweils maximal 16 Kindern besucht.

Preise / Qualität / Art der Mahlzeiten
Wir bieten in unserem Kindergarten eine Ganztagsversorgung an. Die Kinder bekommen Frühstück, Mittagessen, Vesper und Getränke für den ganzen Tag. Das Essen schmeckt den Kindern sehr gut und wird auch sehr gut angenommen. Natürlich achten wir darauf, dass Kleinstkinder schonende und wenig gewürzte Speisen bekommen.

Ab welchem Alter werden Kinder aufgenommen?
Wir nehmen Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr auf.


Farbenfest 2016