kitaz fuer web

Kindergarten Im Ziegenhainer Tal

Jena

„Öffnung ist ein lebenslanger Prozess,
der in den Herzen von uns Pädagogen stattfindet
und sich nicht an offenen Türen und Funktionsräumen,
sondern an offener und ehrlicher Kommunikation festmacht.“
(Heidi Vorholz; Offene Arbeit)

  • Kinder sind eigenständige, kleine Menschen und haben die Kraft und den Willen, ihre Entwicklung durch Eigenaktivität in einer anregenden und herausfordernden Umwelt selbst zu vollziehen
  • Spiel als Beruf des Kindes! Wir geben Kindern den Raum und die Zeit, ihre Spielform am Tag zu finden und versuchen, auch diese nicht zu unterbrechen. Hierbei setzen Erzieher*innen die Impulse
  • Jedes Kind ist mit seiner individuellen Lebensgeschichte und seinen besonderen Entwicklungsbedürfnissen bei uns willkommen
  • Unser Schwerpunkt verlagert sich von der Defizitorientierung hin zur Bedürfnisorientierung: Abweichungen von der Norm sollen nicht Hauptmerkmal Ihres Kindes sein!
  • Im Offenen System wird auf das Lernen durch Nachahmung, durch Versuch und Irrtum sowie durch gemeinsames Lernen gesetzt. Erwachsene sollen durch ihr Vorbild ein Teil der fördernden Umwelt sein
  • Besondere Förderansprüche werden in der Zusammenarbeit mit Eltern, Erzieher*innen und Therapeut*innen in den Kindergarten-Alltag integriert
  • Die Offene Gruppenarbeit erfordert wache, fragende und zur Kooperation bereite pädagogische Mitarbeiter*innen, die sich täglich zum Gespräch zusammenfinden

Unser Kindergarten ist ein Ort der gelebten Vielfalt. Wir pflegen einen herzlichen, freundlichen und aufgeschlossenen Umgang, um eine Wohlfühlatmosphäre für alle zu schaffen. Es ist uns ein Anliegen, dass sich sowohl die pädagogische Arbeit als auch das Angebot unseres Kindergartens an der Lebenswelt aller Kinder und Eltern orientiert, diese berücksichtigt und wertschätzt.


Weihnachtsfeier 2019 mit Maulwurf Buddel
Kontakt und Anfahrt

Ansprechpartnerin:
Susanne Schildhauer

Adresse:
In der Doberau 4
07749 Jena

Telefon 03641 799 73 31
Email ziegenhainertal@awo-mittewest-thueringen.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 6.45 – 18 Uhr

Aktuelles

Hier finden Sie unseren aktuellen Elternbrief zum Download:

Unser Haus

Unser Haus wurde für die offene Arbeit konzipiert. Entsprechend ist auch unsere Raumaufteilung gestaltet.

U3-Bereich

Der Bereich für die unter Dreijährigen im 1. Obergeschoss ist in sich geöffnet. Für maximal 30 Kinder stehen folgende Räume und Bereiche zur Verfügung:

  • ein U3-Bad
  • zwei Schlafräume
  • ein Raum mit Fokus auf Mahlzeitengestaltung
  • zwei Räume mit Fokus auf Spiel und Bewegung (Hochebene, Spielküche usw.)
  • ein geräumiger Flur, der zum Fahren mit Fahrzeugen und zur Bewegung anregt
  • eine Garderobe

Die jüngsten Kinder haben somit alle Räume auf einer Ebene. Da unser Haus am Hang gebaut wurde, können die Kleinsten auch barrierefrei den Garten erreichen. Der Übergang zum Ü3-Bereich ist durch kurze Wege einfach gestaltet. Wir bieten den Kindern außerdem an, ihre Mahlzeiten im Ü3-Bereich einzunehmen. Dies wird jedoch immer individuell entschieden, mit dem Fokus auf der Entwicklung des Kindes.

Ü3-Bereich

Der offene Bereich für die Kinder über drei Jahre erstreckt sich über das gesamte weitere Haus (1. Obergeschoss und Erdgeschoss). Jeder einzelne Raum bzw. Bereich ist ein heller, freundlicher und den Entwicklungsbedürfnissen der Kinder entsprechend eingerichteter Ort, der zum Spielen, Experimentieren und Forschen einlädt. Für 65 Kinder stehen folgende Räume und Bereiche zur Verfügung:

  • Theater- und Rollenspielraum
  • Bau- und Konstruktionsraum
  • Atelier
  • Vorschulraum
  • Bad für Kinder ab 2 Jahre
  • Spieltreppe
  • Kinderrestaurant
  • Kinderküche mit direktem Anschluss an die professionelle Küche
  • Garderobenbereich
  • Bewegungsraum
  • Bibliothek
  • zwei weitere Kindertoiletten im unteren Bereich

Außerdem verfügt jedes Zimmer bzw. jeder Bereich über einen Zugang zum Außengelände.

Außengelände

Zu unserem Haus gehört auch ein großzügig angelegter Garten mit

  • Terrasse
  • Bewegungsbaustelle
  • Wasser- bzw. Matschstrecke
  • Dusche
  • Klettermöglichkeit für Kinder unter 3 Jahren
  • zwei Sandkästen mit Sonnensegel
  • Klettermöglichkeit für Kinder über 3 Jahre
  • Rutsche
  • Fahrzeugstrecke
  • Kullerberg
  • kleinen Beeten zum Bepflanzen
  • zwei verschiedenen Schaukelmöglichkeiten
Grundsätze unserer pädagogischen Arbeit

Unser Selbstverständnis als pädagogische Fachkräfte

„Zentrales Ziel Offener Arbeit ist es, das Streben der Kinder nach Unabhängigkeit und Eigenverantwortung zu unterstützen, ihnen alle denkbaren Chancen einzuräumen, sich in der Gemeinschaft wohl zu fühlen, sich nützlich zu machen und wirksam zu sein.“ (Gerlinde Lill; Was Sie schon immer über Offene Arbeit wissen wollten… 2012)

Die pädagogische Arbeit unserer Erzieher*innen ist darauf ausgerichtet, Kinder darin zu unterstützen, ihr Leben selbstbestimmt und eigenverantwortlich zu gestalten und die Gemeinschaft als unterstützende Atmosphäre zum Lernen und zum Ausprobieren zu erleben. Unsere pädagogische Arbeit basiert dabei auf dem „Thüringer Bildungsplan für Kinder bis 18 Jahre“.

Für uns sind eine humanistische und eine konsequent kindorientierte Grundhaltung Ausgangspunkt und Selbstverständnis für unser pädagogisches Handeln. Die Erzieher*innen sehen sich zu allererst als Co-Konstrukteure und Kooperationspartner der Kinder.

Offene Arbeit bedeutet für uns, eine wirkliche und ehrliche Beziehung zu Ihrem Kind aufzubauen und die Chance in unserem Team zu nutzen, Ihr Kind in seiner Individualität wahrzunehmen. Die Grundvoraussetzung dafür ist die Beobachtung als dialogischer Prozess zwischen Kindern und Erwachsenen. Uns geht es hierbei um die Entdeckung der Persönlichkeit und um das Eintauchen in die Welt des Kindes.

Wir wollen die Themen der Kinder entdecken und mit ihnen erleben, Handlungen in Sprache umzusetzen, ihr eigenes Tun zu reflektieren und dem Kind deutlich machen, dass es von der pädagogischen Fachkraft wahrgenommen wird. Wir sehen uns als Begleiter der Kinder, aber auch als Gesprächspartner, die hinterfragen ohne zu werten oder zu kritisieren. Wir verstehen uns als Organisatoren und ermöglichen, dass der Raum und das Material, welches die Kinder für ihre individuelle Entwicklung benötigen, zur Verfügung stehen. Wir sind Entwicklungsbegleiter und dokumentieren gemeinsam mit Ihnen prozesshaft individuelle Beiträge und Lernleistungen Ihrer Kinder.

Projektarbeit

Ihre Kinder entwickeln bei uns eigene Vorschläge für die Projektarbeit: wer welche Tätigkeit wo übernimmt, was dabei zu berücksichtigen ist, wer mit einbezogen werden muss, welche Fragen geklärt sein müssen und wie das Ergebnis dokumentiert werden kann. In einer Gesprächsrunde kann jeder seine Planung äußern und überlegen, ob er sich einer Kleingruppe anschließt oder eine eigene Idee verwirklicht. Die Kinder lernen dabei, selbst zu planen: sie erleben, wie die Erzieherin oder der Erzieher mit ihnen die nächsten Schritte überlegt und sie selbst und ihre Meinung wirklich mit einbezieht.

Wir wollen an Themen und Projekte ergebnisoffen herangehen, den Kindern die „Führung“ überlassen, sie weder manipulieren noch überreden, sondern uns mit ihnen gemeinsam auf den Weg machen.

Termine

Hier finden Sie unsere Termine und Schließzeiten für das Jahr 2020:

Beitragsrechner

Die Gebührensatzung der Stadt Jena legt fest, welchen Betrag Sie für einen Platz in unserem AWO Kindergarten zahlen. Die monatlichen Kosten können Sie ganz einfach auf der Internetseite der Stadt Jena online berechnen. Die Gebühr richtet sich dabei nach der Anzahl Ihrer Kinder sowie nach Ihrem monatlichen Einkommen.

Zusätzlich entfällt noch ein Essensgeld in Höhe von 4,00€ pro Tag. Damit wird Ihr Kind optimal über den ganzen Kindergartentag mit Frühstück, Mittagessen, Vesper sowie Getränken versorgt.


Impressionen von der Kita-Eröffnung

Unser Haus