Kindergarten Marie Juchacz

Jena

Neuer AWO Kindergarten „Marie Juchacz” in Jena-West eröffnet

Unser Kindergarten „Marie Juchacz” im Jenaer Westviertel rückt die Stärken der Kinder in den Fokus. „Early Excellence“ als moderner und innovativer pädagogischer Ansatz fördert die Fähigkeiten und die Persönlichkeit der Kinder durch eine enge Einbeziehung in die pädagogische Arbeit und den Kindergartenalltag. Der Kindergarten bietet Platz für 60 Kinder.

Benannt ist unsere Einrichtung nach der Gründerin der Arbeiterwohlfahrt, Marie Juchacz. Standort ist eine 1905 errichtete Villa in der Schaefferstraße 1. Aus dem historischen Gebäude ist ein neues kindgemäßes Domizil entstanden, in dem sich die Kinder in großzügigen, hellen Räumen wohlfühlen und bestmöglich entwickeln können. Die Aspekte Natur, Umwelt und Gesundheit finden sich sowohl auf dem Außengelände als auch im Gebäude durch naturbelassene Räume und Holzelemente wieder.

Der Early Excellence-Ansatz sieht auch eine Öffnung zum Stadtteil vor. Durch offene Angebote wollen wir einen Begegnungsraum über die Grenzen der Einrichtung hinaus erschaffen.

Anmeldungen sind jederzeit möglich.

Kontakt und Anfahrt

Leiterin:
Anne Seils

Adresse:
Schaefferstraße 1
07743 Jena

Telefon: 0160 99 85 03 96
Fax: 03641 872 46 25
E-Mail: mariejuchacz@awo-mittewest-thueringen.de

Anfahrt:
Hier können Sie sich Ihre Anfahrt von Google maps berechnen lassen: Anfahrt

Unser Haus

Unser AWO-Kindergarten „Marie Juchacz“ befindet sich in naturnaher Lage im Jenaer Westviertel − einem Stadtteil, der sich durch seine schöne Umgebung und sein historisch gewachsenes Umfeld auszeichnet.

Pädagogische Arbeit

Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich am Konzept „Early Excellence”. Wir legen viel Wert auf eine enge Einbindung der Familien und offene Angebote für den Stadtteil. Wichtig ist uns auch ein naturnahes Aufwachsen der Kinder.

Early Excellence

„Jedes Kind ist exzellent“: Beim Early Excellence-Konzept lieg der Fokus auf den Stärken des Kindes. Als pädagogische Fachkräfte unterstützen wir die Kinder dabei, ihre Fähigkeiten und ihre Persönlichkeit optimal zu entwickeln.
 
Starke Kinder brauchen starke Eltern: Als Familienangehörige sind Eltern die Experten für ihre Kinder. Wir beziehen sie aktiv in unsere pädagogische Arbeit und den Kindergartenalltag mit ein.
 
Viel Wert legen wir auf eine gute Einbindung des Kindergartens in den umgebenden Stadtteil. Wir gestalten Bildungs- und Freizeitangebote, die allen Bewohner*innen im Wohnviertel offen stehen. So schaffen wir über die Grenzen der Einrichtung hinaus einen Ort der Begegnung.
 
Natur und Umwelt als gleichwertiger Bildungsraum

Für unsere Arbeit bedeutet das: viel mit den Kindern draußen sein, viel Bewegung − Kinder sollen die Natur erleben können. Tägliche Ausflüge in die Umgebung, etwa zum Landgrafen oder ins Mühltal, und Spaziergänge in die Stadt gehören zu unserem pädagogischen Alltag. Dabei legen wir Wert darauf, dass die Kinder nicht nur mit allen Sinnen ihre Umgebung erfahren, sondern auch einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur kennen lernen.

Unser Angebot
  • 60 Kindergartenplätze, davon 22 für Kinder unter drei Jahren
  • Ganztagsverpflegung nach DEG
  • gesunder Speiseplan, mit Ernährungswissenschaftler*innen entwickelt
  • multiprofessionelles Team aus Erzieher*innen, Heil- und Sozialpädagog*innen
  • Beteiligung von Kindern und Familien am Kindergartenalltag
  • individuelle Entwicklungsbegleitung von Kind und Familie
  • naturnahe Pädagogik
 

Unser Förderverein stellt sich vor:

Titelbild Flyer