awo-jena-weimar-kinderzeit01

Kindergarten Unstruthüpfer

Großvargula

Leitbild

Ziel der Arbeit in den Einrichtungen der Arbeiterwohlfahrt ist die Förderung der ganzheitlichen Entwicklung der Kinder.

Auf Grundlage der Thüringer Leitlinien zur frühkindlichen Bildung wollen wir die Entwicklung der Kinder zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit fördern und ihren Erfahrungsbereich erweitern.

Durch die Erfahrungen, die Kinder innerhalb der Gruppe machen können, werden sie auf gegenwärtige und zukünftige Lebenssituationen vorbereitet.  

Pädagogischer Ansatz

Grundlage für unsere pädagogische Arbeit ist der situationsorientierte Ansatz. Dabei steht für uns das Kind im Mittelpunkt. Von den Bedürfnissen und Interessen der Kinder ausgehend, planen und gestalten wir gemeinsam mit den Kindern die tägliche Arbeit.

Jedes Kind ist einzigartig. Dies bedeutet für uns, den Kindern eigene Entwicklungszeiten zu gewähren und die gestellten Ziele der Individualität jedes einzelnen Kindes anzupassen.

Unsere Kinder sollen durch eigene Erfahrungen lernen, wie man sich in bestimmten Lebenssituationen verhält. Dabei ist es wichtig, dass wir als Erzieher beobachten und beraten, aber auch Fehler zulassen, aus denen die Kinder lernen. Wir sehen uns als Entwicklungsbegleiter.

In unserer Einrichtungen lernen und leben die Kinder in altersgemischten Gruppen. Dies ist besonders wichtig für das soziale Lernen. Unsere Kinder lernen sich durchzusetzen, aber auch mal zurückzustecken, Konflikte zu lösen und Rücksicht auf andere zu nehmen. Die jüngeren Kinder schauen sich viel von den älteren ab, lernen schneller Normen und Regeln.

Bei unserer täglichen Planung beziehen wir unsere Kinder aktiv in Vorbereitung und Durchführung der Projekte ein. Wir nehmen die Ideen und Anregungen der Kinder auf und lassen sie wissen, dass jede Meinung wichtig ist. Dabei beachten wir, das vorhandenes Wissen gefestigt und neues Wissen erlangt wird. Wir planen also nicht für die Kinder, sondern mit ihnen.

Unter Berücksichtigung der Individualität jedes einzelnen Kindes planen wir mit den Kindern Ziele, Methoden und Materialien und gestalten Projekte. Projekte zielen auf die Lebensthemen der Kinder. Eine aktive Beteiligung der Kinder führt zum gewünschten Lernziel.

Kontakt und Anfahrt

Leiterin:
Katharina Böttger

Adresse:
Kleinvargulaer Straße 129
99958 Großvargula

Telefon: 036042 74476
E-Mail: unstruthuepfer@awo-mittewest-thueringen.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 6 bis 17 Uhr

Anfahrt:
Hier können Sie sich Ihre Anfahrt von Google maps berechnen lassen: Anfahrt

Unser Haus

Unsere AWO-Kindertagesstätte „Unstruthüpfer” befindet sich in einer ruhigen Nebenstraße am Ortsausgang von Großvargula mit Blick über das Dorf. Im idyllischen Unstruttal gelegen, ist unsere Einrichtung umgeben von Feldern und Wiesen, die schnell zu Fuß zu erreichen sind. Für sportliche Aktivitäten nutzen wir die im Ort befindliche Turnhalle und den Sportplatz. In der Nähe des Kindergartens befindet sich der Senioren-Wohnpark. Regelmäßige Busanbindungen sind gegeben.

Unser Team

Unser engagiertes Team besteht aus staatlich anerkannten Erzieherinnen mit Weiterbildungen als staatlich anerkannte Kindheitspädagogin ( Bachelor of Arts), zertifizierte Elternberaterin und -begleiterin, Übungsleiterin C-Lizenz und Qualifikationen im Bereich Inklusion.

Unsere Kinder

In unserer Kindereinrichtung betreuen wir täglich 40 Kinder im Alter von 1 bis 7 Jahren.

Pädagogische Arbeit

Wir arbeiten nach dem situationsorientierten Ansatz: Lebenssituation und Erfahrungswelt der Kinder bilden den Dreh- und Angelpunkt für Planung und Organisation sowie für Inhalte und Zielsetzung.

Angebote und pädagogische Schwerpunkte:

  • teiloffene Arbeit in unserer Einrichtung
  • altersgemischte Gruppen
  • Angebote knüpfen an die Bedürfnisse der Kinder an
  • Förderung der Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit
  • Erweiterung der Erfahrungsbereiche
  • Aufteilung der Räume in Funktionsbereiche (Spielbereich, Baubereich, Kinderrestaurant, Flurbereich, Rollenspielbereich, Kreativbereich, Nassbereich zum Experimentieren, Außenspielbereich mit separatem Spielbereich für die 1- bis 3-Jährigen)
  • viel Bewegung in der Natur, Lernen in der Natur
Zusätzliche Angebote
  • Krabbelstunde am 1. Montag im Monat
  • Tanzgruppe
  • Musikschule
  • wöchentlicher Besuch der Turnhalle (Gruppe der 3- bis 6-Jährigen)
  • Bewegungsbaustelle
  • Sport-Aktiv-Tag gemeinsam mit den Bewohnern des Senioren-Wohnparks, einmal im Quartal (Gruppe der 3- bis 6-Jährigen)
  • Teilnahme am Gesundheits- und Präventionsprojekt „Symbioun”
  • Vollverpflegung
Beitragsordnung

Unsere Beitragsordnung finden Sie hier:

Beitragsordnung

Termine

Tag der offenen Tür am Freitag, 10. Mai

Flyer Tag der offenen Tür


Eindrücke aus dem Kindergarten-Alltag