Termine

Kinderkleidung- und Spielzeugbasar, Kita Abenteuerland

07|09|2019

Kinderkleidung- und Spielzeugbasar I Kita Abenteuerland
Freiligrathstraße 108, Jena-Nord

Tel.:   03641/ 574845
Fax:  03641/ 574846
E-Mail: kleiderbasar_abenteuerland@gmx.de

Flyer_Basar

Kinderkleidung- und Spielzeugbasar, Kita Sonnenschein

07|09|2019

Kinderkleidung- und Spielzeugbasar I Kita Sonnenschein
Warschauerstraße 28, Weimar

Tel.:   03643/ 40 32 18 oder 74 02 90-0
Fax:  03641/ 74 76 08
E-Mail: foev.kita.sonnenschein@gmail.com

Flyer_Basar

Podiumsdiskussion Bildung – Umwelt – Demokratie: Freie Schulen in Jena

12|09|2019

Ort: Freie Gesamtschule UniverSaale, Jena

Schulen in freier Trägerschaft sind aus der Jenaer Schullandschaft nicht mehr wegzudenken. Welchen Beitrag zur Schulentwicklung sie leisten, welche Bildungsangebote sie bereitstellen und wie der finanzielle Rahmen dazu gestaltet sein muss, ist Thema einer Podiumsdiskussion am

Donnerstag, 12. September 2019, um 14.00 Uhr
in der Freien Gesamtschule UniverSaale,
Burgauer Weg 1a,
07745 Jena,

zu der wir Sie herzlich einladen möchten! Organisator ist die Interessengemeinschaft der Schulen in freier Trägerschaft, die neben Eltern, Schüler*innen und Lehrkräften auch die Landtagskandidaten Rosa Maria Haschke (CDU), Dr. Ute Bergner (FDP), Lutz Liebscher (SPD), Anja Siegesmund (Die Grünen) und Torsten Wolf (DIE LINKE) zum Gespräch bittet.

Hintergrund: 

Zu den Schulen in freier Trägerschaft in Jena zählen das Christliche Gymnasium der evangelischen Schulstiftung Mitteldeutschlands, die bilinguale Ganztagsgrundschule DUALINGO des DRK-Kreisverbandes Jena-Eisenberg-Stadtroda e.V., die Freie Waldorfschule des Waldorfpädagogik Ostthüringen e.V., die Freie Gesamtschule  UniverSaale und die Freie Ganztagsgrundschule STEINMALEINS des QuerWege e.V., die Evangelische Grundschule des Trägervereins Evangelische Grundschule Jena e.V. sowie die Freie Ganztagsschule LEONARDO des AWO Regionalverbandes Mitte-West-Thüringen e.V. Die 2014 gegründete Interessengemeinschaft ist ein Zusammenschluss dieser Träger, Sprecherin ist Susanne Raab, Schulleiterin des Christlichen Gymnasiums.

Die Jenaer Schulen in freier Trägerschaft beschulen etwa 1.500 Kinder. Sie beschäftigen 185 Lehrerinnen und Lehrer, Pädagoginnen und Pädagogen sowie technische Kräfte und investierten in den vergangenen Jahren mehr als 30 Millionen Euro im Rahmen der Errichtung oder Sanierung von Schulgebäuden in Jena.

 

Einweihung Piratenschiff, Kita Abenteuerland

14|09|2019

Einweihung Piratenschiff I Kita Abenteuerland
Freiligrathstraße 108, 07743 Jena-Nord

Tel.:   03641/ 574845
Fax:  03641/ 574846
E-Mail: abenteuerland@awo-mittewest-thueringen.de

„Schiff ahoi“ heißt es am Samstag, 14. September, im Garten der Kita Abenteuerland! Ein brandneues Piratenschiff ist klar zum Entern. Nach fast zwei Jahren, in denen sich Eltern, Kita-Team und AWO Förderverein um Spenden und Geldmittel bemühten, kann das neue Spielgerät von den Kindern in Besitz genommen werden. Das Besondere: Das Piratenschiff ist barrierefrei. Über eine Rampe können schon die Allerkleinsten und auch Pirat*innen im Rollstuhl problemlos an Bord kommen, in Kombüse und Krämerladen auf Entdeckungsreise gehen, durch Bullaugen spähen und das Steuerrad bedienen.

Nach einem großen Arbeitseinsatz im Rahmen des Freiwilligentages wird das neu gebaute Piratenschiff an die Kinder übergeben. Für einen Piratenschmaus mit Imbiss und Getränken ist ab 11.30 Uhr gesorgt. 

André Stern, Jubiläumsvortrag

14|09|2019

Ort: Schießhaus Weimar

André Stern − "Leben und Lernen aus Begeisterung" 
Ein Jubiläumsvortrag über die unendlichen Möglichkeiten der Freude

14. September 2019 – 19:00 Uhr
Schießhaus Weimar, Johann-Heinrich-Gentzplatz 1

In diesem  Jahr feiern wir in ganz Deutschland 100 Jahre Arbeiterwohlfahrt! Mit der Gründung der AWO im Dezember 1919 durch Marie Juchacz begann in Deutschland ein neues Kapitel in der Geschichte der Wohlfahrt. Sie hat das Selbstverständnis und den Anspruch unserer AWO geprägt: Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Toleranz. Und dies uneingeschränkt für die Großen und Kleinen in unserer Gesellschaft.

Aus diesem Anlass laden wir Sie herzlich zu einem inspirierenden Abend unter dem Motto “Leben und Lernen aus Begeisterung“ ein. Gemeinsam freuen wir uns auf den gleichlautenden Jubiläumsvortrag mit André Stern!

André Stern, geboren in Paris als Sohn des während der Zeit des Nationalsozialismus aus Deutschland geflüchteten Kunstpädagogen Arno Stern, hat niemals eine Schule besucht. Nicht nur entschieden sich Andrés Eltern, den Sohn nicht zur Schule zu schicken, auch zu Hause gab es keine Strukturen, die an eine Schule erinnerten. Andrés Kindheit war von keiner Methodik, Theorie oder Ideologie geleitet, seine Eltern gingen immer von den Interessen des Kindes aus, gespannt darauf, was der Sohn wohl als nächstes entdecken oder lernen wollen würde.

André lernte im Spiel und wer meint, dieser Mann könne nicht lesen, rechnen, schreiben oder gar Geld verdienen, der irrt: Der heute 46-Jährige arbeitet als Gitarrenbauer, Musiker und Autor. André Stern hat nie eine Schule besucht und wird das nun auch mit seinen Söhnen Antonin und Benjamin so handhaben. Als Schulfeind sieht er sich dennoch nicht. Bezugnehmend auf das neueste Wissen der Gehirnforschung regt André Stern dazu an, was Bildung und Lernen betrifft, das Informationsdefizit zu füllen.

Wir freuen uns, dieses Erlebnis und die neuen Impulse mit Ihnen zu teilen!

Karten:

Die Plätze sind begrenzt!

Kartenreservierung und Vorverkauf erfolgen über das Sekretariat des AWO Regionalverbandes Mitte-West-Thüringen e.V., Soproner Str.1b, 99427 Weimar, unter der Telefonnummer 03643 24 99-650 oder per Email an info@awo-mittewest-thueringen.de.

Die Karte für den Abend mit André Stern kostet 16€ im Vorverkauf und 20€ an der Abendkasse. AWO Mitglieder erhalten die Karte gegen Nachweis für 12€ im Vorverkauf und 15€ an der Abendkasse.

Ausstellungseröffnung "Learning by Ausprobieren"

23|09|2019

Ausstellung „Learning by Ausprobieren“ − Fachstelle für Migration, Teilhabe und Interkulturelle Beratung
Görmarstraße 10, 99974 Mühlhausen, 16 Uhr

Die Idee zur Ausstellung entstand durch viele Gespräche mit Menschen mit Migrationserfahrung. Ein Neuanfang in einer fremden Heimat ist mit Sehnsüchten und Wünschen verbunden, aber auch mit kuriosen Begegnungen und unerwarteten Erkenntnissen. Wie die in Deutschland Angekommenen ihre ersten Jahre hier erlebt haben, bearbeiten sie in gemeinschaftlichen Beiträgen zu Themen wie „Essen“, „Sprache“ oder „Kultur“. Was vermissen sie? Welche neuen Dinge haben sie ausprobiert und wie war das für sie? Welche Stolpersteine gab es? Und welche Erinnerungen wecken die Beiträge bei unseren Besucher*innen? Ein Mitmachen ist bei dieser wachsenden Ausstellung nicht nur erlaubt, sondern auch erwünscht!

Zur Eröffnung möchten wir alle Interessierten herzlich einladen, gemeinsam bei Fingerfood und frischen Waffeln die Beiträge der Künstler*innen zu betrachten und sich darüber auszutauschen. 

Lesung "Haymatlos"

23|09|2019

Lesung "Haymatlos" − FDMI Weimar
Marienstraße 12, Weimar, 19 Uhr

HAYMATLOS – das ist die Heimat für Biografien, Emotionen und Geschichten aus verschiedenen Perspektiven. Und es sind Geschichten, die, als Gedichtband zusammengefasst, von Rassismuserfahrungen, Migrations- und Familienschicksalen, aber auch von der Sehnsucht nach „Normalität“ erzählen.

Anlässlich des diesjährigen Aktionstages der „Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE)“ sowie der Interkulturellen Woche lesen die beiden Herausgeber*innen Tamer Düzyol und Taudy Pathmanathan aus ihrem Band „Haymatlos“ im Fachdienst für Migration und Integration in Weimar.

Zu dem berührenden und fesselnden Lese-Ereignis laden wir Sie recht herzlich ein!

Fachtag „Migration kommunal gestalten – zusammen leben, streiten, wachsen“

24|09|2019

Fachtag „Migration kommunal gestalten − zusammen leben, streiten, wachsen“
Stadtteilzentrum LISA
Werner-Seelenbinder-Straße 29a, Jena-Lobeda

Programm:

„Migration kommunal gestalten – zusammen leben, streiten, wachsen“: Dies ist im Rahmen der Interkulturellen Woche am 24. September 2019 von 9.00-16.00 Uhr Thema einer Konferenz des Fachdienstes für Migration und Integration und der Fachstelle Interkulturelle Öffnung des AWO Regionalverbandes Mitte-West-Thüringen e.V.

Neben einem Vortrag von Herrn Prof. Dr. El-Mafaalani, medial präsent unter anderem als Autor des Buches „Das Integrationsparadox: Warum gelungene Integration zu mehr Konflikten führt“, wird es Raum für Austausch in verschiedenen Panels geben, die von Expert*innen geleitet werden. Behandelte Themen sind dabei unter anderem „Soziales Miteinander und gesellschaftliches Klima“ (Prof. Dr. El-Mafaalani), „Bildung im Kindesalter“ (Fr. Binder vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) oder „Zuwanderung und Wohnen“ (Prof. Dr. Helbig von der Universität Erfurt).

Neben der Gelegenheit zu einer aktuellen Bestandsaufnahme sowie zur Vernetzung bietet der Fachtag die Möglichkeit, gemeinsam lokale Antworten auf gesamt-gesellschaftliche Fragen zu einem gelingenden Miteinander zu finden.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 10.09.2019
per Mail: a.hoerl@awo-mittewest-thueringen.de oder
per Fax an: 03641/ 8741-109

Die Teilnahmegebühr beträgt 15 €. Im Preis inbegriffen ist auch die Tagesverpflegung.

Anschließend Lesung mit Prof. Dr. El-Mafaalani:

Um 20.15 Uhr findet ebenfalls am 24. September eine Lesung von Herrn Prof. Dr. El-Mafaalani aus seinem Buch „Das Integrationsparadox“ in der Thalia-Buchhandlung im Leutragraben 1 in Jena statt.

Flyer Fachtag

Anmeldung Fachtag

12. Jenaer Demenztag

28|09|2019

Ort: Rathaus der Stadt Jena

Gemeinsam liebevoll ins Alter − 12. Jenaer Demenztag

Samstag, 28. September 2019 I Rathausdiele und Plenarsaal im Rathaus der Stadt Jena
9.30 bis 15.00 Uhr

Programm

  • Vorträge zu den Themen "Prävention", "Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten", "Wohnmöglichkeiten bei Demenz"
  • Übungen zum Fitbleiben
  • Fragerunde, an der auch die AWO Wohnberatung teilnehmen wird

Gern informieren wir Sie auch an unserem AWO-Stand zum Thema Demenz.

FLYER

PROGRAMM